Kita, DRK, Kindergruppe, Eram Foto: M. Eram / DRKS
ErziehungsbeistandschaftErziehungsbeistandschaft

Erziehungsbeistandschaft

An wen richtet sich die Hilfe?

  • Die Erziehungsbeistandschaft ist eine freiwillige, ambulante Maßnahme für Familien.
  • Sie richtet sich besonders an Kinder und Jugendliche, deren soziale oder seelische Entwicklung gefährdet oder beeinträchtigt ist.
  • Es werden keine Rechte von Kinder, Jugendlichen oder Eltern eingeschränkt. 

(Rechtliche Grundlage ist der § 30 des Kinder- und Jugendhilfegesetzes)

 

Betreuungsdauer

  • In der Regel für ein, zwei Jahre vorgesehen.
  • Wird in jährlichen Hilfeplangesprächen auf Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit hin überprüft.
  • Sie endet mit dem Beginn der Volljährigkeit, kann aber auf Antrag des Jugendlichen verlängert werden.

 

Was kann durch die Hilfe erreicht werden?

  • Hauptziel ist es, die Erziehungsfunktion der betreffenden Familien zu stärken und aufrechtzuerhalten
  • Den Eltern und dem Kind/Jugendlichen wird der Erziehungsbeistand als pädagogischer Berater und kontinuierliche Bezugsperson zur Seite gestellt.
  • Wir erarbeiten mit dem Kind/Jugendlichen eigene Stärken und Fähigkeiten, die zum Aufbau eines eigenverantwortlichen Lebens hinführen sollen.
  • Die Entwicklung der Selbsthilfepotentiale der ganzen Familie sollen angeregt werden.

 

Methoden

Es werden die Methoden der 

  • Sozialen Einzelfallhilfe (Ämterbegleitung)
  • Familiengespräche
  • Freizeitpädagogik (Theaterarbeit, Klettern)
  • Gruppenarbeit (Selbstsicherheitstraining)

eingesetzt.

 

Verlauf einer Erziehungsbeistandschaft

  1. Antrag beim Jugendamt
  2. Umfassende Information über Bedingungen und Möglichkeiten durch das Jugendamt
  3. Erstgespräch zwischen Familie, Jugendamt und dem Erziehungsbeistand
  4. Zwei- bis dreimonatige Probephase
  5. Hilfeplanerstellung mit allen Beteiligten
  6. Jährliche Überprüfung der Zielsetzung des Hilfeplanes

 

Wo kann ich die Hilfe beantragen?

Beim zuständigen Kreisjugendamt in Neustadt a. d. WN, Zacharias-Frank-Str. 14

 

Ansprechpartner: der örtl. zuständige Sozialdienstmitarbeiter

Tel.: 09602 – 79 270

 

Ansprechpartner in der Erziehungsbeistandschaft sind unsere Dipl.-Soz.-Päd. (FH)

 

  • Christa Engel Tel.: 0961-39002-38

  

  • Falk Ponsold Tel.: 0961-39002-21