Zelck_-_Mutter-Kind_Dresden_QF_016.jpg DRK Service GmbH – Zelck
Erste Hilfe am KindErste Hilfe am Kind

Sie befinden sich hier:

  1. Kurse
  2. Ausbildung
  3. Erste Hilfe am Kind

Erste Hilfe am Kind

Ansprechpartner

Markus Zimmermann
Ausbildung, Blutspende und Öffentlichkeitsarbeit

  • Hinweise zur aktuellen Situation

    Bitte beachten

    Ab sofort gilt aufgrund der aktuellen Corona-Lage die 3G-Regel:
    Teilnehmen können ausschließlich Personen, die den Status geimpft, genesen oder negativ getestet (offizieller Antigen-Schnelltest bzw. offizieller Test-Nachweis des Arbeitgebers nicht älter als 24 Stunden oder PCR-Test nicht älter als 48 Stunden) vorweisen können.
    Ein entsprechender Nachweis ist vor Kursbeginn der Ausbilderin / dem Ausbilder vorzulegen.

    Weitere Hinweise zu unseren Lehrgängen:

    • Es besteht für alle Teilnehmer eine FFP2-Masken-Pflicht.
    • Vor Beginn des Lehrgangs müssen Sie mit einem Fragebogen schriftlich bestätigen, dass Sie wissentlich keinen persönlichen Kontakt zu einer Person, bei der das Coronavirus im Labor nachgewiesen wurde, hatten und keine grippeähnlichen Symptome aufweisen.
    • Abstandsgebot ist zu jeder Zeit einzuhalten (mindestens 1,5 Meter Abstand)
    • Hände sind regelmäßig zu desinfizieren

    Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne unter dem Kontaktformular zur Verfügung.

  • Teilnehmer der Ausbildung
    • Eltern
    • Großeltern
    • Erzieher
    • alle Interessierten
  • Themen

    Sie erlernen die Versorgung bedrohlicher Blutungen bei Kindern, aber auch die lebensrettenden Sofortmaßnahmen, die bei Atemstörungen und Störungen des Herz-Kreislauf-Systems zu treffen sind.

    • Beatmung
    • Erkrankungen im Kindesalter
    • Herz-Lungen-Wiederbelebung
    • Impfkalender
    • Knochenbrüche
    • Kontrolle der Vitalfunktionen
    • Schock
    • Stabile Seitenlage
    • Vergiftungen
  • Dauer

    9 UE (= Unterrichtseinheiten á 45 Minuten)

  • Kosten

     

    50,00 Euro pro Person

    Für Ersthelfer im Betrieb werden die Kosten von der Berufsgenossenschaft/Unfallversicherung übernommen.

    Wichtig: 

    Sind Sie bei einer der Unfallkassen oder der Kommunalen Unfallversicherung Bayern versichert, müssen die Kosten vor Kursbeginn beantragt werden und die genehmigte Kostenübernahmeerklärung muss dem Abrechnungsformular beigefügt werden; Sind Sie bei der Berufsgenossenschaft „BGN“ oder der „BGW“ versichert, so müssen Sie dort zeitnah Ihr personalisiertes Anmeldeformular anfordern!

  • Zweitschrift

    10,00 Euro (für Mitglieder kostenlos)