Zelck_-_Hausnotruf_Herten_QF_15.jpg
...mit einem FSJ!...mit einem FSJ!

Sie befinden sich hier:

  1. Über uns
  2. Helfen...
  3. ...mit einem FSJ!

...mit einem FSJ

Ansprechpartner

Herr Thomas Rauch
Servicestelle Ehrenamt

Tel.: 0961 3900256

Freiwilliges Soziales Jahr

Das Bayerische Rote Kreuz ist der größte Träger für Freiwilligendienste in Bayern. Du hast die Wahl – für Dich steht eine Vielzahl an unterschiedlichen Einsatzstellen zur Verfügung, die je nach Begabung und Interesse unterschiedliche Chancen Deiner persönlichen und beruflichen Entwicklung eröffnen. Dabei stehen wir allen Interessierten von Anfang an zur Seite. Wir helfen, eine optimale Stelle zu finden und bereiten auf den Einsatz vor. Wir informieren über Dein künftiges Engagement und geben Dir bei Deinem ersten Schritt Richtung Freiwilligendienst Hilfestellungen. In unseren Bildungsseminaren hast Du die Möglichkeit, Dich mit anderen Freiwilligen auszutauschen und neue Kompetenzen zu erlangen.

Voraussetzungen

  • Bist Du zwischen 16 und 26 Jahre alt?
  • Willst Du nach der Schule etwas Praktisches tun?
  • Willst Du anderen Menschen helfen?
  • Willst Du Deine Fähigkeiten und Talente entdecken und beruflich wichtige Schlüsselqualifikationen erlangen?

Dauer und Umsetzung

Im FSJ kannst Du Dich in einer sozialen Einrichtung in Vollzeit 6 bis 18 Monate (in der Regel 12 Monate) engagieren, Deinen Weg finden und gleichzeitig die Wartezeit auf einen Studienplatz oder eine Ausbildungsstelle sinnvoll nutzen. Neben der praktischen Arbeit in Deiner Einsatzstelle nimmst Du in regelmäßigen Abständen an unseren fünftägigen Bildungsseminaren (in der Regel 25 Seminartage) teil.

Unser Motto: „aktive Mitgestaltung statt passive Vorträge“. Unsere Ziele für Dich sind die Vermittlung sozialer, persönlicher, ökologischer, kultureller und interkultureller Kompetenzen für Deine Qualifizierung und die optimale Begleitung Deines Freiwilligendienstes!

Wir bieten

  • die Möglichkeit Teil der weltweit größten humanitären Organisation zu werden
  • die passgenaue Vermittlung von Stellen
  • BRK-Bildungsseminare (in der Regel 25 Bildungstage)
  • die Begleitung durch pädagogische Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der BRK-Freiwilligendienste
  • ein monatliches Taschengeld
  • gesetzliche Sozialversicherungsbeiträge
  • Anerkennung für Studium oder Ausbildung
  • Anrechnung zum Erwerb der Fachhochschulreife
  • Anrechnung von Numerus Clausus (NC)-Punkten, Wartezeiten für Hochschulen (variiert an den Hochschulen)
  • gesetzlich gesicherten Anspruch auf den Erhalt der Halbwaisenrente
  • gesetzlich gesicherten Anspruch auf den Erhalt von Kindergeld
  • ein qualifiziertes Zeugnis
  • jede Menge spannende Erfahrungen und neue Perspektiven
  • ein dickes Plus in Deinem Lebenslauf